Cause of Death / press

Press reviews for Cause of Death by Jyoti Mistry

 

Aus ästhetischer Sicht beeindruckend und ungewöhnlich ist der Film Cause of Death der Regisseurin Jyoti Mistry. Auf der Grundlage von archiviertem Filmmaterial hat Mistry ein filmisches Poem geschaffen, das bildgewaltig über Formen der Gewalt berichtet, der Frauen im Verlauf der Geschichte auf der ganzen Welt ausgeliefert waren und sind.
Annette Schuhmann für Zeitgeschichte Online

 

Unsurprisingly, the films on offer in the programme also deal with a number of important contemporary issues. South African and Austrian co-production Cause of Death (Jyoti Mistry) is an urgent and angry exploration of the poor treatment and institutionalised violence inflicted upon women over the ages. Blending archival footage and animation, the film has a raw and evocative power as its title becomes one of savage irony.
Laurence Boyce for Cineuropa

 

Das schafft auch das wütende Pamphlet „Cause of Death“, das sich mit Archivmaterial und Spoken Words Poetry mit dem Thema Femizide beschäftigt.
Doreen Matthei für Testkammer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.