BLACK LIVES MATTER!

SOUNDSIGNS  OF THE TIMES! PLAY IT LOUD, PLAY IT PROUD!

FRANCE GALL: ELLA, ELLE L´A

ARETHA  FRANKLIN: ALMIGHTY FIRE (WOMAN OF THE FUTURE) LIVE-CANADA/PEOPLE GET READY

BOB & MARCIA: YOUNG, GIFTED AND BLACK

NINA SIMONE: MISSISSIPPI GODDAM/BALTIMORE/STRANGE FRUIT

JOHN COLTRANE: A LOVE SUPREME

BILLIE HOLIDAY: STRANGE FRUIT

PATTI LABELLE: OH, PEOPLE

PATTI LABELLE & ASHANTI: NEW ATTITUDE

MARVIN GAYE: WHAT`S GOING ON (DAS GANZE ALBUM)

SLY AND THE FAMILIY STONE: THERE`S A RIOT GOING ON (DAS GANZE ALBUM)

JIMI HENDRIX: ALL ALONG THE WATCHTOWER

MILES DAVIS: KIND OF BLUE

ERIC BURDON AND THE ANIMALS: NEW YORK 1963, AMERICA 1968

BOB MARLEY AND THE WAILERS: NATURAL MYSTIC

I FEEL IT! I FEEL IT, BLACK PEOPLE. I HAVE A DREAM – BETTER MUST COME.

THE SOLOMONIC DYNASTY. LOOK! SOLOMON GRUNDY WAS BORN ON A MONDAY, ENSLAVED ON A TUESDAY, WHIPPED ON A WEDNESDAY, SPAT ON ON A THURRSDAY,

BEATEN ON A FRIDAY, RAPED ON A SATURDAY, DIED ON A SUNDAY. YOU WERE GIVEN LOVE AND YOU BLEW IT. THE COON LEARNED ITS LESSEON WELL. THIS IS THE TRUE PROTESTANT WAY OF DEATH: HATE YOUR NEIGHBOUR. MAN AH WARRIOR. ODIOUS IN ODEONS. HIP IN KNOTTY NITERIES. HE LEARNT IT WELL. SULLEN AND BITTER AND ULTRAVIOLENT. POWIS SQUARE BROODS UNTIL RECKLESS, THE WICKED CANNOT PROSPER AND YOU CAN´T GO TO ZION WITH A CARNAL MIND.

THERE ARE FOUR ANGELS STANDING ON FOUR CORNERS OF THE EARTH. LOOK BROTHERS AND SISTERS – ALL OUR OWN WORK. BLOOD, FIRE AND DEATH TO ALL THE OPPRESSORS BE THEY WHITE OR BLACK. WE BLEW IT GOOD. WE BLEW IT REALLY GOOD. THEN REGGAE. BEAT OUT THOSE RASTA RHYTHMS. MAKE THE ACTION BEGIN.

(PATTI SMITH – LINER NOTES ZUM REGGAE-ALBUM MAN A WARRIOR VON TAPPER ZUCKIE)

ROBERT MAPPLETHORPES (BIS VOR IHM WEITGEHEND TABUISIERTE) DARSTELLUNG MÄNNLICHER SCHWARZER KÖRPER UND IHRER SEXUALITÄT – NATÜRLICH IN DEN USA EIN SCHOCK, DA SIE (AUS HISTORISCHEN GRÜNDEN) DEN MÄNNLICHEN SCHWARZEN KÖRPER IMMER DÄMONISIERTEN UND ALS BEDROHUNG EMPFANDEN – DENNOCH GAB ES BEISPIELE, IN DENEN SCHWARZE DIE FOTOGRAFISCHE  DARSTELLUNGSHOHEIT SELBST ÜBERNAHMEN (SEYDOU KEITA  IN MALI IN DEN 1940ER- UND 1950ER JAHREN UND RICHARD SAMUEL ROBERTS IN SOUTH CAROLINA IN DEN 1920ER- UND 1930ER JAHREN – DAS AKTUELLSTE BEISPIEL IST DIE SÜDAFRIKANERIN ZANELE MUHOLI, DIE DIE QUEERE COMMUNITY FOTOGRAFIERT).

DAS BEDEUTENDSTE FILMISCHE DOKUMENT ZU RASSE, KLASSE UND SEXUALITÄT

WAR 1967 DIE DOKUMENTATION  PORTRAIT OF JASON VON SHIRLEY CLARKE – EIN MEILENSTEIN DES NEW AMERICAN CINEMA. IN DER LANGEN TRADITION DES GESTÄNDNIS- UND BRIEFROMANGENRES STEHT AUCH RELUCTANTLY QUEER – ES IST SCHON BEMERKENSWERT, DASS SICH SCWULE, WENN SIE IHR COMING-OUT ERPROBEN, SICH IN DER MEHRZAHL AN FRAUEN (DIE MUTTER, EINE GUTE FREUNDIN) WENDEN – SO AUCH DIESER JUNGE GHANESE, DER DEN BRIEF AN DIE MUTTER IN GHANA ALLERDINGS ZÖGERND IN DER AMBIVALENTEN SCHWEBE ZWISCHEN VERBERGEN UND ANDEUTEN UND ENTHÜLLEN HÄLT – THEMA IST DABEI AUCH DER CLASH DER KULTUREN, DIE MIGRATION DER SYSTEME, IDENTITÄT UND TRANSFORMATION – NICHT ZU VERGESSEN AUCH DAS IMPERIALISTISCHE, RASSISTISCHE, HOMOPHOBE, KAPITALISTISCHE, WEISSE PATRIARCHAT – UND ALL DAS IN VON DRÄNGENDER (SOHNES)LIEBE UND SEHNSUCHT UND VERLANGEN ERFÜLLTEN 8 MINUTEN.

Gedanken von Egbert Hörmann zu ‚Reluctantly Queer‘ (Akosua Adoma Owusu)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s